Sonntag , 20 Januar 2019
Home » Blaulichtmeldungen » An Bushaltestelle sexuell belästigt

An Bushaltestelle sexuell belästigt

Kassel – Ein bislang unbekannter Täter hat gestern Abend an einer Bushaltestelle in Ihringshausen eine 18-Jährige belästigt und unsittlich berührt. Die junge Frau versuchte zunächst vergeblich sich von dem Unbekannten loszureißen, der sie jedoch rabiat an der Kleidung festhielt. Erst als zufällig eine Frau mit einem Hund vorbeikam, ließ der Täter von ihr ab und flüchtete. Die für Sexualdelikte zuständigen Beamten des Kommissariats 12 der Kasseler Kripo erhoffen sich nun mit der Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf den Täter aus der Bevölkerung zu bekommen.

Wie die 18-Jährige in ihrer Vernehmung angab, hatte sie nach dem Besuch einer Freundin in Ihringshausen gegen 22:30 Uhr mit dem Bus in Richtung Kassel nach Hause fahren wollen. Als sie an der nur wenige Minuten entfernten Haltestelle „Am Hasenstock“ an der Veckerhagener Straße ankam, wartete dort bereits ein ihr unbekannter Mann und starrte sie nach ihrem Eintreffen mehrere Minuten aufdringlich an. Anschließend sprach er sie lallend und nach Alkohol riechend an und fragte, ob sie nicht mit zu ihm kommen wolle. Nachdem sie dies verneinte, begann der Unbekannte sofort sie zu bedrängen und unsittlich anzufassen. Als sie sich befreien wollte, hielt er sie so heftig an ihrer Kleidung fest, dass diese zerriss. Erst als die Frau mit ihrem Hund aus dem gegenüberliegenden Fußweg des dortigen Wohngebiets kam, ließ der Täter sie los und flüchtete hinter die Bushaltestelle. Wohin er anschließend rannte hatte das Opfer nicht mehr sehen können. Der Unbekannte sei in der Dunkelheit verschwunden. Wie sie weiter berichtete, hatte die Spaziergängerin mit Hund sie anschließend noch gefragt, ob alles in Ordnung sei. Nach einem kurzen Gespräch mit der Frau, nahm sie jedoch den Bus in Richtung Kassel, da sie nur noch nach Hause gewollt habe. Dort angekommen verständigte die 18-Jährige schließlich die Polizei und berichtete von dem Übergriff.

Bei dem Täter soll es sich um einen ca. 30 bis 35 Jahre alten, 1,75 m bis 1,80 m großen Mann mit kräftiger bis dicker Statur handeln, der eine Glatze mit ein paar dunklen Stoppeln auf dem Kopf hat. Zur Tatzeit sei er mit einer schwarzen Adidas-Jacke mit blauer Aufschrift auf der linken Brustseite, einer schwarzen Jogginghose mit weißem Seitenstreifen und blauen Nike-Turnschuhen bekleidet gewesen. Er soll akzentfrei Deutsch gesprochen haben.

Die für Sexualdelikte zuständigen Beamten des Kommissariats 12 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Muvercon

Auch interessant

Zivilcourage und ein aufmerksamer Blick!

Kassel/ Witzenhausen – Bereits ein paar Tage her, jedoch nicht unvergessen, ist ein Akt der Zivilcourage …