Montag , 22 April 2019
Home » Blaulichtmeldungen » Tötungsdelikt bei Calden-Fürstenwald

Tötungsdelikt bei Calden-Fürstenwald

Die Kasseler Polizei ermittelt aktuell in einem Tötungsdelikt, das sich am gestrigen frühen Mittwochabend ereignete, gegen einen 25 Jahre alten Mann aus Calden. Das Opfer, ein 35-Jähriger aus Kassel, war leblos in seinem Pkw auf einem Waldweg bei Calden-Fürstenwald aufgefunden worden. Zu den Hintergründen der Tat können noch keine verlässlichen Angaben gemacht werden. Der Festgenommene wird im Laufe des Tages auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel einem Haftrichter am Amtsgericht Kassel vorgeführt.

Die Tat wurde der Kasseler Polizei bekannt, nachdem ein Zeuge sich gegen 17.30 Uhr über den Notruf 110 bei der Leitstelle im Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel meldete und eine verdächtige Wahrnehmung mitteilte. Sofort entsandte Beamte der Polizeistation Hofgeismar trafen auf einem Waldweg, der zwischen der Kreisstraße 50 und der Landesstraße 3214 verläuft, auf den dort gemeldeten Pkw. In unmittelbarer Nähe nahmen die Beamten den 25-Jährigen fest, der die vermeintliche Tatwaffe, eine Pistole, bei sich trug. Im Wagen trafen sie schließlich auf den 35-Jährigen, der vorbehaltlich des noch ausstehenden Obduktionsergebnisses, infolge des Einsatzes einer Schusswaffe starb.

Die Ermittlungen werden von den für Kapitaldelikte zuständigen Beamten des K 11 geführt.

Auch interessant

Wohnungsbrand in Nieder-Eschbach

Gegen 15:00 Uhr am gestrigen Sonntag Nachmittag wurde die Feuerwehr nach Nieder-Eschbach alarmiert