Montag , 22 April 2019
Home » Blaulichtmeldungen » Calden: Unbekannter greift junge Frau an

Calden: Unbekannter greift junge Frau an

Kassel – Am Mittwochabend griff ein bislang unbekannter Mann eine junge Frau im Ehrster Weg im Caldener Ortsteil Fürstenwald an. Nachdem er versucht hatte, die Handtasche der 18-Jährigen aus Kassel zu erbeuten, berührte er sie unsittlich. Die Gegenwehr der jungen Frau schlug den Täter schließlich in die Flucht. Wie sie gestern Abend gegenüber den Kripobeamten des Kriminaldauerdienstes berichtete, stand sie zunächst unter dem Einfluss der Tat und meldete sich deshalb erst einen Tag später bei der Polizei. Die für Raubdelikte zuständigen Ermittler des Kommissariats 35 der Kripo Kassel erhoffen sich nun mit der Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf den Täter zu bekommen.

Das Opfer kann den Täter nur vage beschreiben. Es soll sich um einen 1,78 m großen, schlanken Mann mit südländischem Äußeren gehandelt haben, der dem Opfer zu Folge sie in einer ihr unbekannten Sprache angesprochen habe. Der Mann sei mit einer schwarzen, gesteppten Jacke mit Kapuze bekleidet gewesen sein.

Wie das Opfer berichtet, war sie mit der Regiotram gegen 20.20 Uhr am Bahnhof in Fürstenwald ausgestiegen und ging den Ehrstener Weg in Richtung Ortsausgang. Nahezu am Ende der Straße habe der Unbekannte sich von hinten unbemerkt genähert und an ihrer Handtasche gerissen. Sie habe den Mann zurückgestoßen, der sie daraufhin unsittlich berührte. Anschließend flüchtete sich die junge Frau zu einem dortigen Wohnhaus, woraufhin der Täter in unbekannte Richtung davonlief.

Die Kripobeamten des K 35 ermitteln nun wegen versuchten Raubes und Beleidigung auf sexueller Basis gegen Unbekannt. Sie bitten Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen am Tatort oder in der aus Kassel kommenden Regiotram gemacht haben, sich unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Auch interessant

Wohnungsbrand in Nieder-Eschbach

Gegen 15:00 Uhr am gestrigen Sonntag Nachmittag wurde die Feuerwehr nach Nieder-Eschbach alarmiert