Freitag , 24 November 2017
Home » Blaulichtmeldungen » Erste Ermittlungen in Gudensberg abgeschlossen – 1 Person in Lebensgefahr
Muvercon

Erste Ermittlungen in Gudensberg abgeschlossen – 1 Person in Lebensgefahr

Gudensberg – Die Brandursachenermittlung und Durchsuchung nach Brandopfern ist abgeschlossen. Gestern Abend konnte die Brandursachenermittlung und Durchsuchung nach Brandopfern durch die Kriminalpolizei abgeschlossen werden. Nur langsam, bedingt durch den völlig zerstörten und eingestürzten Gebäudeteil, konnten sich die Brandermittler an die Brandausbruchsstelle heranarbeiten. Bei der gleichzeitigen Durchsuchung wurden keine Brandopfer aufgefunden. Eine eindeutige Brandursache hat sich durch die Ermittlungen am Brandort nicht ergeben. Ganz sicher sind sich die Ermittler, dass der Brand in einem Kellerraum Nähe des Eingangsbereiches ausgebrochen ist. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung wurden in diesem Kellerraum nicht gefunden. Es wurden keine Brandbeschleuniger am Brandausbruchsort entdeckt. Als Brandursachen wurden von den Ermittlern ein möglicher technischer Defekt durch Kurzschluss oder eine fahrlässige Inbrandsetzung genannt. Zur Eingrenzung der Brandursache werden weitere Ermittlungen durch die Kriminalpolizei geführt. Aktuell befinden sich nur noch fünf verletzte Bewohner stationär im Krankenhaus. Bei keiner dieser Personen besteht Lebensgefahr.

Muvercon

Auch interessant

Schokoladen-LKW aufgefunden

Marburg-Biedenkopf – Nach den Diebstählen des Lastwagens mit leerem Auflieger beim Kieswerk in Niederweimar und des …