Montag , 22 April 2019
Home » Blaulichtmeldungen » Explosion: 38-Jähriger in Klinik verstorben
Bild: Antenne Hessen

Explosion: 38-Jähriger in Klinik verstorben

Kassel -Der 38-jährige Mann aus Kassel, der bei der Explosion einer Doppelhaushälfte in der Mariendorfer Straße am 14. November schwer verletzt worden war, ist gestern an den Folgen seiner Verletzungen in einem Krankenhaus verstorben. (Antenne Hessen berichtete)

Der 42-jährige Hausbesitzer, der sich seinerzeit ebenfalls schwer verletzt aus dem eingestürzten Gebäude retten konnte, befindet sich auf dem Weg der Besserung und hat das Krankenhaus bereits verlassen.

Wie zuvor berichtet, gehen die Ermittler des Kommissariats 11 der Kasseler Kriminalpolizei von einem technischen Defekt an einer Lüfter-Gasflaschen-Kombination als Ursache für die Explosion aus. Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Straftat haben sich nach wie vor nicht ergeben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch interessant

Wohnungsbrand in Nieder-Eschbach

Gegen 15:00 Uhr am gestrigen Sonntag Nachmittag wurde die Feuerwehr nach Nieder-Eschbach alarmiert