Brunnenwasser wieder Schlammfrei! - Antenne Hessen
Mittwoch , 22 August 2018
Home » News » Brunnenwasser wieder Schlammfrei!

Brunnenwasser wieder Schlammfrei!

Laudenbach – Der Heimatverein Laudenbach hat in Zusammenarbeit mit dem THW Großalmerode das ehemalige Wasserhäuschen entschlammt!

Das alte Wasserhäuschen ist in Laudenbach schon lange nicht mehr für die Trinkwasserversorgung zuständig. Dennoch gibt die alte Quelle immer noch Wasser und füllt somit regelmäßig die noch intakten Hochbehälter. Dieses unbehandelte Quell-Wasser speist seit der Dorferneuerung, die damals errichteten drei Brunnen, in der Sälzerstraße (Treppelborn, Pfarrborn, Küllmerbron), welche jährlich von Frühling bis Herbst in Betrieb sind. In der Trockenzeit muss allerdings zusätzliches Wasser aus dem angrenzenden Bach in die Hochbehälter geleitet werden, um ein Trockenlaufen der Brunnen zu vermeiden. Leider wird so auch viel Schlamm in die Hochbehälter gespült.

„Fast über zwei Jahrzehnte war dieses System in Betrieb. Da sammelt sich eine große Menge Schlamm. Wenn wir die Hochbehälter nicht gereinigt hätten würde aus den Brunnen auf kurz oder lang nicht mehr sauberes Wasser fließen oder sie würden ganz verstopfen“ so Norbert Fiedler, der die Brunnen mit seinem Sohn Martin das ganze Jahr ehrenamtlich wartet und pflegt.

Obwohl es Karfreitag war und das Wetter nicht unbedingt mitspielte, waren am 25. März viele junge Mitglieder des Heimatverein Laudenbach e.V. und Helferinnen und Helfer vom THW Großalmerode, mit einem Fahrzeug am alten Wasserhäuschen in Laudenbach zu Gange. In einer großen Aktion wurden die ca. 10 Kubikmeter Schlamm aus den drei Wasserkammern gepumpt. Anfangs wurde versucht, die Schlick-ähnliche Masse mittels Eimern und Schippen heraus zu befördern. Dies brachte allerdings nur wenig Erfolg, da die Kammern nur über eine Leiter erreicht werden können. Mittels des Wasservorates in der mittleren Kammer wurde dann der Schlamm aufgelöst und mit einer Schmutzwasserpumpe herausgepumpt. Somit konnten die Hochbehälter vom Schlamm befreit werden. Im Zuge dessen wurden die Behälter gleich ausgiebig gereinigt, sodass erst in ein paar Jahren wieder eine solche Maßnahme notwendig wird.

Im Anschluss gab es noch einen kleinen Imbiss für alle Helferinnen und Helfer. Norbert Fiedler, sowie Ortsvorsteher Horst Küllmer und der stellv. Ortsvorsteher Michael Noll bedankten sich bei allen Helfern für die geleistete Arbeit, sowie die Unterstützung des THW Großalmerode.

(Antenne Hessen Redaktion Nordhessen)

Muvercon

Auch interessant

Featured Video Play Icon

Folgemeldung zum Brand im Altenheim

Kassel – Am vergangenen Freitagmorgen kam es in einem Patientenzimmer der Seniorenwohnanlage Hofgeismar-Beberbeck zu einem …