Freitag , 24 Mai 2019
Home » News » Schock in Frankreich – Terrorangriff auf Satirezeitung Charlie-Hebdo

Schock in Frankreich – Terrorangriff auf Satirezeitung Charlie-Hebdo

Paris – Nach einem Terroranschlag bei der Satirezeitung Charlie-Hebdo sind nun mindestens 12 Tote bestätigt worden.

Bereits in den letzten Wochen gab es immer wieder Anschläge von Extremisten auf die Redaktion. Die Hintergründe zeigen islamische Wurzeln. Am Morgen brachen zwei mit Kalaschnikow bewaffnete Männer in die Redaktion ein und richteten mindestens 12 Mitarbeiter und Zivilisten hin. „Immer wieder sind Schüsse gefallen…“ berichtet ein Anwohner unseren Korrespondenten. Einige Mitarbeiter des Magazins baten über Facebook und Twitter um Hilfe. Sie posteten ein Bild vom Dach der Redaktion mit dem Text „Helft uns, wir werden angegriffen und haben uns auf dem Dach versteckt!“.

Die Webseite des Magazins ist derweil nicht mehr erreichbar und immer wieder kommen neue Meldungen zu Todesopfern. Präsident François Hollande fuhr umgehend zum Tatort und ließ die höchste Terrorstufe für den Großraum Paris ausrufen.  Das Magazin war mehrfach wegen Mohammed-Karikaturen in der Kritik gewesen. Nach der Veröffentlichung einer „Scharia“-Sonderausgabe mit einem „Chefredakteur Mohammed“ waren bereits im November 2011 die Redaktionsräume in Flammen aufgegangen. Die Internetseite war zudem mehrfach von Hackern angegriffen worden.

(Antenne Hessen Auslandsredaktion)

Auch interessant

Studie zeigt, was Menschen beim Sex unterscheidet

Partnervermittlung www.Gleichklang.de hat 1059 Mitglieder zu ihrem Sexualleben befragt. 855 waren noch auf Partnersuche, 204 waren bereits fündig geworden.