Montag , 22 April 2019
Home » Blaulichtmeldungen » Schwerer Verkehrsunfall bei Niedermeiser

Schwerer Verkehrsunfall bei Niedermeiser

Kassel – Wie soeben bei der Kasseler Polizei bekannt wurde, soll sich gegen 12.30 Uhr in der Erser Straße im Liebenauer Ortsteil Niedermeiser ein Frontalzusammenstoß zwischen einem unbesetzten Reisebus und einem vollbesetzten Pkw ereignet haben. Dabei habe es mehrere Verletzte gegeben. Die Polizei und Rettungskräfte befinden sich auf der Anfahrt.

UPDATE 13:16 Uhr
Wie bereits mit einer Erstmeldung um 12.41 Uhr mitgeteilt, ereignete sich im Liebenauer Ortsteil Niedermeiser ein Frontalzusammenstoß zwischen einem unbesetzten Reisebus und einem vollbesetzten Fahrzeug.

Nach ersten Informationen, der vor Ort eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar passierte der Unfall in der Ortsmitte von Niedermeiser. Gegen 12.30 Uhr kam ein Linienbus aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem Kleinbus zusammen, der mit vier Personen besetzt war. Alle vier sollen schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt worden sein.

Der Rettungshubschrauber ist ebenfalls im Einsatz. Auf Grund der Rettungs- und Bergungsarbeiten kommt es in Niedermeiser derzeit zu Verkehrsbehinderungen.

Update 15:32 Uhr 

Wie bereits mit Erst- und Folgemeldungen um 12.41 Uhr und 13.13 Uhr mitgeteilt, ereignete sich gegen 12.30 Uhr im Liebenauer Ortsteil Niedermeiser ein Frontalzusammenstoß zwischen einem Reisebus, der nur mit dem 43 Jahre alten Fahrer besetzt war, und einem mit vier Personen besetzten VW Caddy.

Den am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar zu Folge berichtete der Linienbusfahrer, dass ihm während der Fahrt schwarz vor Augen geworden war und er offenbar daher die Kontrolle über den Bus verloren habe. Er war zuvor ohne Fahrgäste auf der Erser Straße in Richtung Niederlisting unterwegs. Wie Zeugen angaben, zog der Bus in der Ortsmitte plötzlich nach links und krachte frontal mit dem entgegenkommenden VW Caddy zusammen.

Alle vier Insassen, eine 33-Jährige aus Grebenstein, die den Wagen fuhr, und ihre Angehörigen, eine 86-Jährige, eine 54-Jährige und ein 1-jähriger Junge, die alle aus Hofgeismar stammen, wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Drei Familienangehörige und den Omnibusfahrer brachten Rettungswagen, die 54-Jährige der Rettungshubschrauber in Kasseler Krankenhäuser. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, den die Beamten mit rund 50.000 Euro bezifferten.

Auf Grund der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Erser Straße von 12.30 Uhr bis 13.15 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde in dieser Zeit umgeleitet. Die weiteren Unfallermittlungen werden von den Beamten der Polizeistation Hofgeismar geführt.

(Antenne Hessen Redaktion Nordhessen)

Auch interessant

Wohnungsbrand in Nieder-Eschbach

Gegen 15:00 Uhr am gestrigen Sonntag Nachmittag wurde die Feuerwehr nach Nieder-Eschbach alarmiert