Dienstag , 26 September 2017
Home » Sektornews » Verkehrsunfall bei Gemarkung Kalbach
Muvercon

Verkehrsunfall bei Gemarkung Kalbach

Fulda – Am Montag den 04.07.2016 um 16.50 Uhr ereignete sich auf der BAB 7, in der Gemarkung Kalbach, zwischen den Anschlussstellen Dreieck Fulda und Bad Brückenau/Volkers, kurz vor der Landesgrenze Hessen/Bayern in Fahrtrichtung Würzburg ein Verkehrsunfall. Eine 46-jähriger PKW-Fahrerin aus Bulgarien befuhr den linken der hier 3 Fahrstreifen und wollte einen auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden Reisebus überholen. Im Bereich der Unfallstelle endet der linke Fahrstreifen und die Autobahn ist weiter nur zweispurig. Die PKW-Fahrerin brach den Überholvorgang nicht ab, überfuhr die dortige Sperrfläche und streifte die die Fahrbahn nach links begrenzende Betonmauer. Dadurch geriet der PKW ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er sich überschlug und schließlich im Flutgraben zum Liegen kam. Die im Fahrzeug befindlichen Personen, die 46-jährige Fahrerin, ihr 53-jähriger Ehemann sowie deren 17- und 11-jährigen Söhne wurden schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Am Fahrzeug und an neben der Fahrbahn stehenden Bäumen entstand ein Sachschaden in Höhe von 7000 EUR. Die BAB 7 war für ca. 2 Std. in FR Süden zwecks Bergungsarbeiten zum Teil voll gesperrt. Der Verkehrsstau war zeitweise 6 Kilometer lang. Vor Ort waren der Rettungshubschrauber, 4 NAW, 3 RTW und 2 Streifen der Polizei eingesetzt.

Muvercon

Auch interessant

Schokoladen-LKW aufgefunden

Marburg-Biedenkopf – Nach den Diebstählen des Lastwagens mit leerem Auflieger beim Kieswerk in Niederweimar und des …