Sonntag , 20 Januar 2019
Home » Blaulichtmeldungen » Von Trickdieben und Betrügern

Von Trickdieben und Betrügern

Landkreis Marburg – Die Polizei hatte es am Dienstag, 11. Dezember mal wieder mit Trickdieben und Betrügern zu tun. Die Trickdiebe, in diesem Fall stehen zwei Frauen unter Verdacht, stahlen mit der Masche Ablenken und Zugreifen in einem Geschäft in der Frankfurter Straße die Trinkgeldkasse. Die Betrüger versuchten es in mindestens drei Fällen am Telefon mit der Gewinnversprechensmasche. Die Betrüger blieben glücklicherweise erfolglos, da alle angerufenen Seniorinnen und Senioren die Gespräche mit deutlichen Worten und Unmutsbekundungen ablehnten.

Gegen 10.45 Uhr betraten zwei 25 bis 30 Jahre junge, schlanke Frauen augenscheinlich ausländischer Herkunft den Frisörladen. Die eine war etwa 1,60 die andere 1,70 Meter groß. Sie unterhielten sich in einer fremden, von den Angestellten nicht zu identifizierenden Sprache. Die Größere trug ein Kopftuch auf den welligen, dunklen Haaren, einen langen Rock und eine lange Jacke. Die Kleinere hatte ihre dunklen, langen Haare im Nacken zusammengebunden. Sie hatte einen grün-khaki-farbenen Parka mit Kapuze an. Die Frauen verwickelten die Angestellten in ein Gespräch und lenkten mit der Bitte um Geldwechsel und einen Gang zur Toilette ab. Nach wenigen Minuten verschwanden die Damen. 20 Minuten später stellten die Angestellten das Fehlen der Trinkgeldkasse fest, die auf der Theke stand. Andere Personen hatten in dieser Zeit den Laden weder betreten noch verlassen, sodass sich der Verdacht des Diebstahls gegen diese beiden beschriebenen Frauen richtet. Wer kann nähere Angaben zu diesen Frauen machen? Wer kann Hinwiese geben, die zur Identifizierung beitragen? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Von den Anrufen der Betrüger waren ein 81 Jahre alter Mann aus Bortshausen, und zwei 66 und 80 Jahre alte Frauen aus Marburg betroffen. Angerufen hat jeweils eine angebliche Frau Dr. Egener von der Anwalts-/Notariatskanzlei Schönfeld und Partner. Im Display der Telefone erschien die österreichische Telefonnummer 0043720022530. Die Dame in dem Telefonat versuchte, über dort angeblich falsch mitgeteilte Aktenzeichen ins Gespräch zu kommen und so das Vertrauen der alten Herrschaften zu erhalten. Die ließen sich aber glücklicherweise auf nichts ein und beendeten jeweils die Gespräche. Recherchen der Polizei im Internet führten recht schnell zu einer Warnmeldung zu besagter Kanzlei und sogar zur angezeigten Telefonnummer. Nach diesen Warnmeldungen besteht der Verdacht, dass es sich um die Masche mit falschen Gewinnspielversprechen handelt. Ziel der Anrufe ist es Geldbeträge angeblich zur Ausbezahlung des Gewinns zu erhalten. „Nochmal: Ich kann nur gewinnen, wenn ich mitgespielt habe und ein Gewinn, der im Vorfeld etwas kostet ist definitiv kein Gewinn!“

Muvercon

Auch interessant

Polizei klärt Serie von Tankbetrügereien

Kassel – Einen Ermittlungserfolg kann die nordhessische Polizei zu einer Serie von Tankbetrügereien in Kassel …