Mittwoch , 22 Mai 2019
Home » News » Warnung vor gefälschten Telekom Rechnungen

Warnung vor gefälschten Telekom Rechnungen

Derzeit werden wieder täuschend echte Telekom Rechnungen per E-Mail versendet. Der Absender (mailer(at)elasticemail.com) versteckt sich hinter einer angeblichen E-Mailadresse von dem Telefonanbieter. Hierbei gibt er die Mailadresse (telekom@telekom-de.de) an. Wenn man nicht genau hinsieht, fällt einem der Betrug nicht auf.

In der Mail heißt es: „Wir räumen Ihnen eine letzte Möglichkeit ein, die Zahlung des noch ausstehenden Betrages in Höhe €101,50 vor Mittwoch, dem 9. Dezember 2015 via Paysafecard zu erledigen. Dadurch würden Sie vermeiden, dass Ihren Anschluss wegen fehlender Zahlungen gesperrt werden.“ Ein entsprechender Link zur direkten Überweisung, ist der Mail angefügt.

Wir haben die Mail für Sie, am Ende des Beitrages dargestellt. Datenschützer und die Verbraucherzentralen warnen davor, diese Mails aufzurufen und hier etwas zu überweisen. Meist sind die Betrüger nur schwer aufzufinden und die Verbindungen bestehen nur für kurze Zeit. Das macht es auch Ermittlungsbehörden sehr schwer, die Täter zu finden. Sollten Sie bei der Telekom Kunde sein, überprüfen Sie immer zuerst Ihre Rechnung auf Ihrem Kundenprofil oder der Papierrechnung. Sollte etwas nicht stimmen, wenden Sie sich auch einfach an den Kundensupport. Da diese Mails aber auch an Kunden anderer Telefonanbieter versendet werden, löschen Sie die Mail oder verschieben diese in den Spam Ordner. Hilfreich ist es auch, solche Mails, bei der Verbraucherzentrale oder dem vermeidlichen Absender zu melden.

Sollten Sie bereits überwiesen haben, sollten Sie schnellstmöglich, Anzeige erstattet. Heben Sie hierfür die Belege und die Mail gut auf.

(Antenne Hessen News Redaktion)

telekom

Auch interessant

Studie zeigt, was Menschen beim Sex unterscheidet

Partnervermittlung www.Gleichklang.de hat 1059 Mitglieder zu ihrem Sexualleben befragt. 855 waren noch auf Partnersuche, 204 waren bereits fündig geworden.