Freitag , 24 Mai 2019
Home » Sektornews » Wohnhausbrand in Edermünde-Grifte
(Bild: Antenne Hessen)

Wohnhausbrand in Edermünde-Grifte

Homberg/ Edermünde-Grifte – Gegen 13:00 Uhr (Mittwochmittag 06.04) ist ein Brand in einem Einfamilienhaus in der Bahnhofstraße 14 a gemeldet worden. Gegen 13:15 Uhr stand das Haus bereits in Vollbrand. Zur Brandausbruchszeit befanden sich keine Bewohner in dem Haus. Es sind keine Personen in Gefahr oder verletzt. Die Ortsdurchfahrt ist auf unbestimmte Zeit gesperrt. Eine Rundfunkwarnmeldung wurde entsprechend herausgegeben. Das Nachbarhaus, ein Fachwerkhaus, wurde leicht beschädigt. Die Schadenshöhe und Brandursache ist noch nicht bekannt.

UPDATE 07.04:

Zur Brandursache konnte folgendes durch die Brandermittler der Kriminalpolizei festgestellt werden: Durch den 41jährigen Eigentümer wurden gegen Mittag Schweißarbeiten in der Hofwerkstatt, welche direkt an die Hausnr. 14a angrenzt, durchgeführt. Anschließend verließ der Eigentümer den Hof. Etwa 20 Minuten später nahm die Schwester des Eigentümers eine „Explosion“ in der Hofwerkstatt wahr und entdeckte offene Flammen im Bereich der Werkbank, wo mit einem etwa 20 Jahre alten Schweißgerät gearbeitet wurde. Auf Grund der vor Ort getätigten Feststellungen steht lediglich fest, dass die Brandentstehung offensichtlich im Zusammenhang mit dem in Betrieb genommenen Schweißgerät steht. Der Gebäudeschaden wird auf mindestens 350.000,- Euro geschätzt.

Auch interessant

Wohnungsbrand in Nieder-Eschbach

Gegen 15:00 Uhr am gestrigen Sonntag Nachmittag wurde die Feuerwehr nach Nieder-Eschbach alarmiert